Erneut schwerer Verkehrsunfall

15 Menschen, darunter 14 Soldaten und 1 ziviler Fahrer, wurden am Montag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Sinai Halbinsel getötet.

Nur 3 Tage nach dem schweren Verkehrsunfall in der Provinz Assiut mit 9 Toten ereignete sich erneut ein schwerer Unfall in Ägypten bei dem 15 Menschen starben. Wie auch beim oben gennanten Unfall kollidierte erneut ein Minibus mit einem LKW.

Die 14 gestorbenen Soldaten, die alle in dem Minibus saßen, waren auf dem Rückweg nach Sharm El-Sheikh, nachdem sie aufgrund des muslimischen Zuckerfestes, dass den Fastenmonat Ramadan beendet, zuvor Urlaub hatten.

Der Unfall ereignete sich auf einer Überlandstraße, die Ursache des frontalen Zusammenstoßes der beiden Fahrzeuge ist nicht bekannt. Erneut kann man aber wieder davon ausgehen, dass der schlechte Zustand der Fahrzeuge und der Straße mitverantwortlich waren.

Quelle: Reuters