Ägypten Magazin

Subscribe

Ägypten

Zwischen dem Mittelmeer und dem Roten Meer liegt die Arabische Republik Ägypten, eines
Karte von Ägyptender beliebtesten Urlaubsländer in Afrika. Mit 78 Millionen Einwohnern hat Ägypten nur fast so viele Einwohner wie Deutschland, obwohl das Gebiet über das sich Ägypten erstreckt dreimal so groß ist wie die Bundesrepublik. Aber nicht nur die Ausmaße des Landes sind für uns ungewöhnlich. Das Wetter in Ägypten unterscheidet sich zum mitteleuropäischen in vielen Eigenschaften. So sinken die Temperaturen auch im Winter tagsüber fast nie unter 20 Grad Celsius und mit Regen ist kaum zu rechnen. Ein Grund mehr, warum Ägypten auch im Winter ein beliebtes Urlaubsland für Touristen aus aller Welt ist.

Ägypten wird vom längstem Fluss der Erde, dem Nil, durchzogen. Der Nil mündet nahe der Hauptstadt Kairo in das Mittelmeer aber entspringt in den Tiefen Afrikas. Der Fluss bildet die Lebensader Ägyptens, da das restliche Land vor allem aus der arabischen Wüste besteht und kaum Leben zulässt. Entsprechend hat man Versucht den Nil zu zähmen, was mit dem Assuan Staudamm im Süden Ägyptens, noch hinter Luxor, gelungen ist. Auch Urlauber lockt der Nil an, diese starten ihren Urlaub meist in Kairo, fliegen dann nach Luxor und nehmen von dort an einer Nilkreuzfahrt Richtung Assuan teil.

Die Geschichte Ägyptens beginnt vor über 5000 Jahren mit den ersten Pharaonen, von denen einige, wie zum Beispiel Tutanchamun, uns noch heute bekannt sind. Aus dieser Zeit gibt es noch heute viele Pyramiden und Grabmäler der Pharaonen, die meistens im Tal der Könige nahe Luxor oder nahe Kairo zu finden sind. Das bekannteste Beispiel hierzu sind wohl die Pyramiden von Gizeh mit der Sphinx, die das einzige noch heute existierende Weltwunder darstellen und Ägypten zu einiger Bekanntheit führten.

Heute ist Ägypten ein moderner Staat, der sein Geld vor allem mit Erdöl und dem Tourismus verdient. Jedes Jahr zieht Ägypten mehrere Millionen Urlauber an die Badeorte am Roten Meer, wie zum Beispiel Hurghada oder Sharm El-Sheikh. Nicht zu verachten sind auch künstlich angelegte Städte, wie das 20 Kilometer von Hurghada entfernte El-Gouna, dass vom ägyptischen Investor Onsi Sawiris erbaut wurde. Aber auch Nilkreuzfahrten durch ganz Ägypten sind sehr beliebt, da man hier viel mehr von der ägyptischen Kultur erleben kann.